10 Orte, an denen Du erkennst, dass Stuttgart wirklich weltoffen ist.

19. Mai 2021

Der Budapester-Platz, direkt neben der neuen Stadtbibliothek. Einen besseren Einblick in die Welt und Ausblick auf Stuttgart hat man selten.

Am Europaplatz, mitten im Fasanenhof – denn hier gibt’s nicht nur Neubauten.

An dem einzig wahren Ort für alle Shopping- und Bubble-Tea-Süchtigen: dem Mailänder-Platz.

Am Österreichischen Platz: Hier wird vielleicht mehr Kaffee getrunken und Würstchen gegessen als in Wien selbst.

Am Berliner-Platz, dem Dreh- und Angelpunkt des Stuttgarter Westens. Klar.

In der Nürnberger-Straße gibt es vielleicht keine Nürnbergerle, dafür aber Lieferservices ohne Ende.

Am Augsburger Platz – am besten kurz aussteigen, um bei GÖZ Kebap den Yufka zu genießen.

Bei der Bottroper-Straße, auf der BMX Sportanlage. Auf den Nacken von Bottrop wurden bereits genug Witze gemacht, wir verzichten deswegen an dieser Stelle.

Nahe der Züricher Straße – bei einem guten Konzert im Wizemann steht uns die Welt offen.

An der Russischen Kirche – dem Indikator dafür, dass du endgültig in die Tiefen des Stuttgarter Westens vorgedrungen bist. Macht das Sinn?

Illustrationen von Lili Oberdörfer

Deine Freunde.

Deine Stadt.

Deine Themen.

 

Das Ticket Magazin – Stuttgart mit der SSB erfahren

Erfahre mehr.