Durch die Stuttgarter Nacht

25. Juni 2021

Wohin dich Nacht auch treibt, wann immer du nach Hause möchtest – der Nachtbus war immer für dich da und wird es jetzt auch unter der Woche sein.

Nachts sicher nach Hause zu kommen ist keine Selbstverständlichkeit. Dass die lange Tradition des Nachtbusverkehrs in Stuttgart jetzt ausgeweitet wird, hat viele gute Gründe. Wir begeben uns auf eine nächtliche Spurensuche …

„Uns verbrennt die Nacht“ (Jim Morrison)

Sonntag früh, kurz nach halb vier am Hans-im-Glück-Brunnen. Die letzte Runde Wodka-Shots hättest du dir sparen können. Aber die Musik war der Hammer, alle waren da. Ob man das noch Tanzen nennen kann, was da gerade abging? Die Luft war zum Schneiden, feuchtheiß und rauchgeschwängert. Aber jetzt bist du raus und hast erstmal einen tiefen Atemzug Sauerstoff genommen. Dein T-Shirt riecht nach Tabak, Schweiß und Red Bull. Du bist glücklich und umarmst die Nacht.

Home is where your bed is.

Jetzt aber nichts wie nach Hause. Mit schwankendem Gang bewegst du dich in Richtung Schlossplatz. Zum Glück bist du nicht allein. Wie benommen geht ihr beiden den Abend nochmal durch, die Gesichter, die ihr gesehen habt, die Drinks, die euch geschmeckt haben. Und das Geld, das jetzt irgendeinem Gastronomen sein Auskommen beschert. Kurz gesagt: Ihr seid broke. Mit dem Taxi nach Hause fahren ist also keine Option. Und selbst wenn ihr ein Auto oder Fahrrad hättet, käme jetzt niemand auf die Idee, damit noch zu fahren. Bleibt um diese Uhrzeit also nur noch der Nachtbus.

Was wie eine Geschichte aus eine längst vergangenen Zeit klingt, war vor der Corona-Pandemie noch Alltag an jedem Wochenende in Stuttgart. Ausgehen, Freunde treffen, Tanzen – und dann mit dem Nachtbus nach Hause. Ein absoluter Luxus, dessen Wahrhaftigkeit von jedem zugezogenen Menschen vom Land oder einer Kleinstadt bestätigt werden kann, der nicht auf die zuverlässige Infrastruktur von nächtlichem ÖPNV zugreifen kann. In Stuttgart und vielen anderen Großstädten hat aufgrund der hohen Nachfrage der Nachtverkehr eine lange Tradition.

Mehr Nacht, mehr Busse.

Natürlich ist die hohe Nachfrage während der Pandemie-Hochphasen insbesondere des Lockdowns stark zurückgegangen. Der Nachtbusverkehr wurde zeitweise sogar eingestellt. Aber seit die Inzidenzen massiv gesunken sind und die Nächte wieder warm und lange werden, wird in Stuttgarter der Nachtbusverkehr der SSB nicht nur wieder auf Vor-Corona-Level hochgefahren – sondern noch erweitert!

 

Ab dem 1. Juli fährt Stuttgarts Nachtbusverkehr auch unter Woche. Die Busse der Linien N1 bis N10 starten jeweils mehrmals pro Nacht gleichzeitig im Herzen Stuttgarts an der Haltestelle Schlossplatz im Bereich der Planie und bringen Nachtschwärmer von dort in alle Stuttgarter Stadtteile sowie einige angrenzende Gemeinden.

Ab der Nacht von Donnerstag, 1. Juli 2021, auf Freitag, 2. Juli 2021 fahren die Nachtbusse in jeder Nacht. Natürlich gilt in den Nachtbussen auch die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske über Mund und Nase sowie die Abstands- und Hygieneregeln. Die Abfahrtszeiten sind dann ab Schlossplatz von Montag bis Freitag um 01:20 Uhr, 02:30 Uhr und 03:40 Uhr. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen fährt der Bus ab 01:20 Uhr, 02:00 Uhr, 02:30 Uhr, 03:10 Uhr und 03:40 Uhr. Mehr Info zum Angebot und den Fahrtrouten der Nachtbusse und die findet ihr hier auf der Seite der SSB.

 

 

Deine Freunde.

Deine Stadt.

Deine Themen.

 

Das Ticket Magazin – Stuttgart mit der SSB erfahren

Erfahre mehr.