10 Weisheiten über das Busfahren

2. Juli 2021

Busfahren ist kinderleicht? Ja, schon! Trotzdem gibt es einige „ungeschriebene Gesetze“, die beim Busfahren beachtet werden müssen – wenn die Fahrt zum Vergnügen und nicht zur Qual werden soll.

  1. 1. Hinten sitzen immer die Coolen. Und vorne die, denen schnell schlecht wird …

2. Du musst unter der Woche höchstens 10 Minuten auf den nächsten Bus warten. Das reicht zeitlich für eine kurze Sprachnachricht – aber nicht für deine 5-teilige Insta-Story.

3. Du sammelst positive Karma-Punkte, wenn du auf ältere Menschen achtest und ihnen deinen Sitzplatz anbietest.

4. Niemals mit offenem Getränk einsteigen! Das mag dein weißes T-Shirt nicht – und der Busfahrer ist auch nicht amused …

5. Fahrräder sind im Bus verboten. Skateboard, Kinderwagen oder Hacken-Porsche sind aber erlaubt.

6. Insider-Wissen: Der 42er ist die inoffizielle Sightseeing-Linie in Stuttgart. Mit ihm fährst du einmal durch fast ganz Stuttgart, an allen wichtigen Spots dabei. Und der 43er fährt alle Stuttgarter Hipster von Süd nach West und wieder zurück!

7. Du bist noch nie richtig Bus gefahren, wenn du im Gelenkbus noch nicht auf der Drehscheibe gesurft bist.

8. Immer nett sein zum Busfahrer, er ist schließlich dein Chauffeur. Und ein freundliches Hallo hat noch niemandem geschadet …

9. Der Kontrolleur steigt genau dann ein, wenn du (ausnahmsweise) kein Ticket hast.

10. Die besten Bekanntschaften und tiefsinnigsten Gespräche erlebst du immer im Nachtbus.

Illustrationen von Duke Nguyen

Deine Freunde.

Deine Stadt.

Deine Themen.

 

Das Ticket Magazin – Stuttgart mit der SSB erfahren

Erfahre mehr.