Menschen für Stuttgart: Andreas Vogel

28. Mai 2021

Ob Busfahrer:in, Cafébesitzer:in oder Museumsdirektor:in: In „Menschen für Stuttgart“ stellen wir Persönlichkeiten vor, die unser Stadtgeschehen mit ihren Ideen und ihrem Engagement mitgestalten. Momentaufnahmen ihres Alltags zeigen, was sie inspiriert, antreibt und bewegt.

Heute mit: Andreas Vogel. Der DJ, Barbetreiber, Veranstalter, Moderator und Radiomacher ist aus der Stuttgarter Kulturszene nicht mehr wegzudenken. Mit seinen Veranstaltungen macht er Musik und Musiker:innen, Kontext und Subkontext sowie Kultur und Subkultur in Stuttgart seit mehr als 20 Jahren erlebbar.

Von Schwingungen und anderen guten Geistern

Die Liebe zur Musik war und ist bis heute einer der wichtigsten Motivatoren und Antrieb für Andreas‘ künstlerisches Schaffen. Schon früh war es sein Anliegen, die positiven Schwingungen und Emotionen zu teilen, die Musik und das Wissen darüber vermittelt. Aber zunächst mal zurück zu den Anfängen, als Andreas noch im legendären Vegi Voodoo King Falafel verkaufte.

Stuttgart since Day 1

Schon kurz nach der schmackhaften Zeit im Vegi Voodoo King gelang Andreas gemeinsam mit André Herzer auf Vermittlung des international renommierten Videoproduzenten Zoran Bihać der Sprung in einen ehemaligen Strip-Club in der Nadlerstraße. In dem kleinen Laden, der schon bald als Club Hi zum Epizentrum der Stuttgarter Subkultur avancierte, gab sich jede lokale und überregional relevante DJ-Größe von Soul bis House die Klinke in die Hand.

Kulturdampf in allen Gassen

Seitdem ist viel Zeit vergangen und Andreas‘ Partys, Veranstaltungen und Kooperationen mit unterschiedlichen Partnern mäanderten durch die gesamte Stadt, um an den unterschiedlichsten Orten in On- und Off-Locations stattzufinden: Café Scholz, Staatsgalerie, King’s Club, Roundabout, Tonstudio, Oper Stuttgart, um nur einige zu nennen …

Heimat Rakete

Letztendlich fand Andreas im Theater Rampe im Zahnradbahndepot der SSB einen stationären Ort, um seine legendär gewordene „Montage„-Veranstaltungsreihe und einen Barbetrieb in dem angrenzenden Gastraum unter dem Namen „Rakete“ zu etablieren. Die Rakete sollte auch namensgebend für das Radioprogramm werden, das Andreas mit Aliki Schäfer und der Band BRTHR entwickelte, um auch in Corona-Zeiten den Gästen und Fans der Rakete ein anspruchsvolles Programm bieten zu können.

Und wieder geht’s um Schwingungen

In dem abwechslungsreichen Radioprogramm von Rakete Radio werden gesellschaftliche Themen verhandelt, Gäste eingeladen und es wird vor allem sehr viel Musik gespielt, gehört und darüber gesprochen. Und so ist das Radioformat für Andreas eine logische Entwicklung und eine Möglichkeit, sich kreativ an sein Publikum zu wenden und gleichzeitig alle Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten.

Kultur in Zeiten von Corona

Die Pandemie trifft natürlich gerade Kulturschaffende wie Andreas Vogel besonders hart. Ohne Eintrittsgelder und Getränkeeinnahmen lässt sich ein Kulturbetrieb kaum aufrecht erhalten. Deshalb sind auch die Spendengelder für das Rakete Radio besonders wichtig für den Erhalt des anspruchsvollen Kulturprogramms. Unterstützer:innen können direkt auf der Webseite des Rakete Radios für den Erhalt des Programms Geld stiften.

Titelbild von Matthias Wallot – Cosmic American Radio Show 2019 im Kings Club, alle weiteren Fotografien von Matthias Straub

Deine Freunde.

Deine Stadt.

Deine Themen.

 

Das Ticket Magazin – Stuttgart mit der SSB erfahren

Erfahre mehr.